Loading...

COME OUT NOW! 1st Roma Biennale

///COME OUT NOW! 1st Roma Biennale

COME OUT NOW! 1st Roma Biennale

Das Bündnis für Solidarität mit den Sinti und Roma Europas lädt Sie zur ersten selbstorganisierten Roma-Biennale von und mit Künstler/innen aus ganz Europa unter dem Titel COME OUT NOW! ein. Sie findet anlässlich des Welt-Roma- Tages vom 7. bis zum 10. April 2018 im Maxim Gorki Theater statt. Mit dem ROMADAY wird alljährlich an den ersten Welt- Roma-Kongress am 8. April 1971 erinnert und damit der Anfang der weltweiten Emanzipationsbewegung der Roma und Sinti gewürdigt.

COME OUT NOW! will der zeitgenössischen Kunst der Roma und ihrer Bedeutung für die Gegenwart in Europa Sichtbarkeit verschaffen. Insbesondere die feministische und queere Roma- Bewegung macht die Wechselwirkung zwischen Rassismus, Sexismus und Homophobie deutlich und offenbart, dass die Grenzen der Feindseligkeit gegenüber »den anderen« leicht zu verschieben sind – und dass an einem gewissen Punkt jede und jeder von uns einer Minderheit angehört.

Daher fordern wir Minderheiten jeglicher Art auf: COME OUT NOW! Solidarisiert euch miteinander!

Kuratiert von Delaine Le Bas und Hamze Bytyçi. Im Gedenken an Damian Le Bas (30. Januar 1963 – 9. Dezember 2017), Initiator der 1st Roma Biennale.

Ein Projekt von RomaTrial e.V. und Maxim Gorki Theater / Studio Я für das Bündnis für Solidaritat mit den Sinti und Roma Europas, gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds. Mit freundlicher Unterstützung des Collegium Hungaricum Berlin. Die Retrospektive GYPSYLAND findet in Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung statt.

2018-06-18T09:13:41+00:00

Leave A Comment