Über uns

Über uns2018-07-28T14:09:47+00:00

RomaTrial e.V. ist eine transkulturelle Roma-Selbstorganisation und interaktive Plattform mit dem Ziel, die komplexen Problematiken des Antiziganismus auf Bühne, Bildschirm und in den Äther zu bringen – vor allem aber in die Köpfe der Gesellschaft. Unsere Schwerpunkte sind Film- und Kunstfestivals, kulturelle und politische Bildungsarbeit für Jugendliche und Erwachsene, kreative Theater- und Filmprojekte, Sommerschulen sowie Seminare gegen Antiziganismus und Kulturveranstaltungen mit Sinn.

Unser Team

Hamze Bytyçi
Hamze BytyçiVorstandsvorsitzender

Hamze Bytyci, 1982 in Prizren/Kosovo geboren, lebt und arbeitet in Berlin. 1989 kommt die Familie nach Deutschland. Bereits als Achtjähriger macht er an Weihnachten 1990 im Kirchenasyl in Tübingen seine ersten Gehversuche als Aktivist, als seine Familie gegen die eigene Abschiebung kämpfte. 2005 schließt er in Freiburg die Schauspielschule ab und ruft die Organisation Amaro Drom (Unser Weg) ins Leben. Nach einem einjährigen Engagement in Zürich zieht er 2006 nach Berlin, wo er am Ballhaus Naunynstraße, Maxim Gorki Theater sowie an kleineren Theatern performt und inszeniert. Seit 2007 arbeitet Bytyci als Stiftungsberater, als selbstständiger Theater- und Medienpädagoge an verschiedenen Berliner Schulen, sowie als interkultureller Familienhelfer für LebensWelt. 2012 gründet er den Verein RomaTrial e.V., wo er unter anderem den Online-Sender Radio Corel leitet und internationale Film-Sommerschulen unter dem Label Balkan Onions organisiert. 2012 entwickelte er mit dem Hilton 437 sein eigenes interaktives Performance-Format, in dem er sich mit gesellschaftlichen und politischen Themen auseinandersetzt. Seit 2016 ist er Mitglied des Landesvorstandes der Berliner DIE LINKE. Im Oktober 2017 organisierte er zum ersten Mal das AKE DIKHEA? Festival of Romani Film. Im April 2018 war er Co-Kurator der 1st Roma Biennale, der ersten selbstorganisierten Biennale von und mit Roma-Künstler*innen aus ganz Europa am Maxim Gorki Theater.

Veronika Patočková
Veronika PatočkováSchatzmeisterin

Veronika Patočková, 1987 in Jihlava/Tschechien, studierte Soziologie und Übersetzungswissenschaften an der Karlsuniversität Prag. Seit 2012 lebt sie in Berlin, im gleichen Jahr gründeten sie und Hamze Bytyçi den RomaTrial e.V. Seitdem ist sie als Projektleiterin und Schatzmeisterin tätig. Sie koordinierte beispielsweise das Projekt „Roma-Autoren erzählen …“, in dessen Rahmen Lesungen von osteuropäischen Roma-Autor*innen in Deutschland und der Schweiz stattfanden und ein Sammelband mit ihren Texten entstand. 2017 produzierte sie den Kurzfilm JOŽKA sowie das Roma-Filmfestival AKE DIKHEA?. Im gleichen Jahr arbeitete sie bei der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas als wissenschaftliche Mitarbeiterin. 2018 war sie leitende Produzentin der Ersten Roma-Biennale, die unter dem Titel COME OUT NOW! am Maxim Gorki Theater in Berlin stattfand.

Auszeichnungen

Take Off Award 2016

Adolf-Reichwein-Mobil gegen Rassismus

Gewinner Kategorie Bildung

KURZFILM JOŽKA

Oppose Othering! 2017

Oppose Othering! 2017

Danke schön!

0
Besucher*innen unserer Veranstaltungen
0
Projekte
0
Workshops gegen Antiziganismus
0
Länder

Unsere Projekte