Roma-Generation 2.0. Vom verfolgten Volk zu europäischen Bürgern

Gruppe_schnitt

Die „Roma-Generation 2.0“ ist eine junge Generation, die sich im Bereich der politischen Bildung und partizipativen Demokratie stark macht. Es handelt sich um ein deutsch-tschechisches Jugendprojekt, das durch die Unterstützung des EU-Programms „Jugend in Aktion“ und des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds ermöglicht wird und das wir gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern Slovo 21 (Prag) und Element 3 (Freiburg) durchführen. Sowohl in Deutschland als auch in Tschechien gibt es drei lokale Gruppen von jungen, aktiven und engagierten Roma und Nicht-Roma, die mittels eines Projektblogs, das am 8. April feierlich gestartet wurde, miteinander verbunden sind. Sei es online, auf der Bühne oder an der Leinwand: Unsere Generation 2.0 will sichtbar werden und mitreden.

 

generace_clanek_velky

Einer der Highliths des anderthalbjährigen Projekts stellte das internationale Treffen in Berlin um den 8. April – den Internationalen Roma-Tag dar. Wir wollten an diesem Tag nicht nur zusammen feiern, sondern auch gemeinsam arbeiten – an einem Theater- oder Musikstück, an graphischen Kunstwerken oder kurzen Videos. Selbstverständlich wurde das ganze Geschehen von unseren Jugendlichen dokumentarisch begleitet und bei Radio Corel öffentlich gemacht.

 

 

 

Den anderen Höhepunkt bildete dann das internationale Roma-Generation 2.0 bei KhamoroTreffen in Prag während des Welt-Roma-Festivals KHAMORO. Neben der medialen Arbeit, neben dem Aufnehmen und Bearbeiten von Fotos, Videos und Audios und deren Hochladen auf unseren Projektblog und neben politisch orientierten Vorträgen konnten die jungen Teilnehmer also auch eine Menge von Bands und Tanzgruppen aus der ganzen Welt kennenlernen.

 

 

 

Das Projekt „Roma-Generation 2.0. Vom verfolgten Volk zu europäischen Bürgern“ wird durch die Unterstützung des EU-Programs „Jugend in Aktion“ und des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds ermöglicht und läuft vom 01.09.2013 bis zum 31.01.2015. Das Hauptziel des Projekts ist es, in verschiedenen Regionen Tschechiens und Deutschlands junge Roma sowie Nicht-Roma zwischen 15 und 25 Jahren in ihren gesellschaftlich-politischen Kompetenzen zu stärken, ihnen wirksame Instrumente zu geben, um aktiv an sozialen Prozessen teilzunehmen und im öffentlichen Raum sichtbar zu werden. Dafür fanden sich sechs lokale Gruppen zusammen, die sich regelmäßig treffen, an Seminaren teilnehmen und gemeinsame Aktionen entwickeln.

Eckdaten des Projekts:

Projektdauer: 01.10.2013 – 31.01.2015
Projektorte: Berlin, Bruntál (CZ), Freiburg, Göttingen, Písek (CZ) und Prag
Projektpartner: Slovo 21 (Prag), Element 3 (Freiburg)
Förderer: Jugend in Aktion, Deutsch-Tchechischer Zukunftsfonds

Projektblog: www.2-0-start.org

EU_flag_yia_DE-01

DTZF_logo

 

Slovo 21_logo

 

element3HeaderNEU