Balkan Onions gehen in das dritte Jahr

Berlin, 23. Juni 2017Stop-discrimination

Auch in diesem Jahr treffen sich bei einer internationalen Sommerfilmschule jungen Filmemacher*innen und Filminteressierten aus Deutschland, dem Kosovo und Rumänien – bereits zum fünften Mal. Zwischen dem 15. und 23. Juli geht es diesmal nach Bukarest, Rumänien.

Um die Heterogenität der medialen Produktion zu fördern, initiierte der Verein RomaTrial e.V. die „Balkan Onions“: Eine langfristige Kooperation zwischen unterschiedlichen Akteuren in Deutschland und Europa, die durch konkrete Projekte und andere Formen der Zusammenarbeit einen dauerhaften Wissensaustausch und Erfahrungstransfer im Bereich der Selbstpräsentation, des Projektmanagements, der Interkulturalität sowie der Ausbildung von jungen Filmemachern ermöglicht.

Die erste Unternehmung der Balkan Onions war die Summer Film School in Prizren, Kosovo, im August 2015 unter dem Titel „We are on the same shoot!“. Innerhalb von 14 Tagen sind fünf Kurzfilme entstanden, die die Lebensrealität der jungen Roma in Prizren aus unterschiedlichen Perspektiven spiegeln. Alle Filme feierten während der Rückbegegnung in Deutschland die Premiere beim Filmfestivalls Cottbus im November 2015.

2016 fanden weitere zwei Summer Schools unter dem Motto „Putar te akje! Macht die Augen auf!“ und mit dem Fokus auf die historische und aktuelle Ausgrenzung der Roma in Europa statt: vom 28. Juli bis zum 4. August 2016 in Berlin und anschließend bis zum 12. August in Prizren.

Diese Reihe geht im Juli in der rumänischen Hauptstadt Bukarest weiter – mit 30 Teilnehmenden aus Deutschland, Rumänien und dem Kosovo, die sich gegen den Rassismus in ganz Europa einsetzen!

Das Projekt kann dank der Förderung von der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung, Zukunft“ (Programm „European for Peace“) und durch das Programm der Europäischen Kommission Erasmus+ durchgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *