WE WANT YOU! Kampagne #YOEUROMA! startet

We-want-You-sWE WANT YOU! – als Mitkämpfer, als Verbündete, als Partner!

#YOEUROMA! ist eine Kunstkampagne gegen Rechtsextremismus und Diskriminierung von Roma und Sinti in Europa. Ausgehend vom Maxim Gorki Theater feiern wir damit in Foyers verschiedenenr Kunst- und Kulturhäuser Berlins ab dem 7. April den Welt-Roma-Tag.

Es ist ein Angebot und eine Mahnung zugleich: Theater- und Konzerthäuser, Galerien und andere Kunststätten solidarisieren sich mit der größten europäischen Minderheit und setzen ein Zeichen gegen den weit verbreiteten Antiziganismus. Sie platzieren für eine Woche eines der #YOEUROMA! Kunstwerke im Foyer ihrer Institution, ergänzt um einen kurzen Text und unseren QR-Code, der zu #YOEUROMA! Website führt.

#YOEUROMA! bringt renommierte Künstler*innen mit Romno-Hintergrund, sowie Künstler*innen, die sich mit Roma solidarisieren, zusammen, und ermöglicht ihnen, ein kollektives einwöchiges spartenübergreifendes Programm unter der künstlerischen Leitung von Hamze Bytyci zu erarbeiten: virale Videos, Skulpturen, Bildern, Video- und Audioinstallationen, Fotos sowie Texte, öffentliche Interventionen, Podiumsdiskussion und kurze Performances, Antiziganismus-Workshop für Medienschaffende sowie Konzert:

 

„Es war ein Sinti und Roma.“ Workshop zum sicheren Umgang mit der größten Minderheit Europas für Medienschaffende
6. April 2017, 12:00 – 18:00 Uhr

Maxim Gorki Theater | Hinter dem Gießhaus 2 | 10117 Berlin

Podiumsdiskussion: Verantwortung der Politik, Wissenschaft, Kultur und den Medien für die Bekämpfung von Antiziganismus

07.04.2017, 20:30 Uhr
STUDIO Я | MAXIM GORKI THEATER | HINTER DEM GIESSHAUS 2 | 10117 BERLIN
Mit: Drob Dynamic, Dr. Klaus Lederer, Anna Mirga-Kruszelnicka, Ph.D., Markus End
Moderation: Esra Küçük

Konzert und Party: SoundKitchen goes #YOEUROMA!

08.04.2017, 20:30 Uhr
STUDIO Я | MAXIM GORKI THEATER | HINTER DEM GIESSHAUS 2 | 10117 BERLIN
Mit: Stachelites, Thrace ist the place, Berlin Oriental Group
Anschließend Party mit DJ UCE

Weitere Informationen unter www.yoeuroma.org

Wir konfrontieren die Berliner  Stadtgesellschaft mit den Vorurteilen gegenüber der größten Minderheit Europas und schaffen damit eine Plattform für einen selbstbestimmten künstlerischen Ausdruck und eine kritische Auseinandersetzung mit der „Roma-Identität“ und mit der Jahrhunderte währenden Ausgrenzung und Benachteiligung der Roma in Europa. Dabei werden Bezüge zu der seit 2015 angestiegenen Fremdenfeindlichkeit und der wiederkehrenden Salonfähigkeit rassistischer Parolen hergestellt. Die Künstler*innen halten der europäischen Gesellschaft einen Spiegel vor und hinterfragen dabei das Selbstverständnis der traditionell als tolerant und menschenrechtsorientiert verstandenen Gemeinschaft. #YŒUROMA! ist eine kreative Bejahung neuer, dekolonisierter Perspektiven und ein lautes Stopp zu folkloristischer Stereotypisierung und Romantisierung der Roma.

Die Kampagne #YOEUROMA! wird durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa – Interkulturelle Projekte gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *