Preisverleihung © Ina Rosenthal

Adolf-Reichwein-Mobil takes off

Das „Adolf-Reichwein-Mobil gegen Rassismus“ steht in den Startlöchern. Als TakeOff-Award-Preisträger in der Kategorie „Bildung“ können wir die erste Phase des medienpädagogischen Projektes beginnen. Den TakeOff-Award schreibt seit 2012 das Holiday Inn Berlin Airport für außergewöhnliches, ehrenamtliches Engagement in den Bereichen Bildung, Ausbildung und Mitmenschlichkeit aus. Der Preis stellt die gesellschaftliche Beteiligung der Bürger in den Fokus und ehrt…

01

Adolf-Reichwein-Mobil gegen Rassismus

Das ADOLF-REICHWEIN-MOBIL ist ein medienpädagogisches Vehikel zur Förderung rassismuskritischer Arbeit mit Schüler_innen in Berlin, Brandenburg und Sachsen. Das Fahrzeug ist einerseits ein reales Transportmittel, das Workshopleiter und Materialien zu den Schüler_innen bringt. Andererseits steht es symbolisch für eine bunte und tolerante Gesellschaft, da seine Inhalte sowie seine Oberfläche von Schüler_innen mit Migrationshintergrund, insbesondere von Roma aus…

fotografie-von-adolf-reichwein-fotorechte-gdwreichwein-archiv-marburg

Wer war Adolf Reichwein?

Adolf Reichwein war einer der ersten Medienpädagogen, der differenzierte didaktische Überlegungen zum Medieneinsatz im Naturkundeunterricht entwickelte. Den pädagogischen Einsatz des Films verstand er dabei nicht als etwas Ergänzendes, sondern als ein zentrales Mittel, das eine organisierte und methodische Beobachtung und damit ein „aktives Verhältnis zu den Naturwesen“ ermöglichte. Im Projekt „Adolf-Reichwein-Mobil gegen Rassismus“ nimmt er dadurch…